Schlagwort-Archive: Abschiebungshaft

Ruhig Brauner

Share Button

Ursprünglich galt diese Redewendung meist jungen, ungestümen Pferden. Hier nicht. Hier wird diese interpretationsfähige Aufforderung an all jene Homo Sapientes, die eben weniger bis gar nicht “sapiens” sind, adressiert.

Da wäre zum Beispiel jener Thomas De Maiziere, seines Zeichens Bundesinnenminister und chronischer Zahlenverdreher. Die Flüchtlingskrise macht ihm und seinen Kabinettmitgliedern doch arg zu schaffen, um am Vokabular der Bundeskanzlerin anzuknüpfen. Denn der sowohl historische als auch gleichzeitig dämliche Spruch “Wir schaffen das” hat sicher eines geschafft, nämlich die Bevölkerung in Gutmenschen und Besserdeutsche zu spalten. Freilich gibt es dazwischen auch noch etliche rational denkende und handelnde Menschen, jedoch weder die Medienwelt noch die hohe Politik lassen sich auf derlei vernünftige Kompromisse ein…

Dieser Herr De Maiziere hat dermaßen viel Angst vor Terrorismus, dass er glaubt, präventiv jedem Bürger in den Hosenschlitz schauen zu müssen. Er überschlägt sich förmlich, neue Gesetze und Sicherheitskonzepte zu entwickeln, ohne die bestehenden Sicherheitsmechanismen überhaupt auszuschöpfen. Wäre er ein Pferd, wäre er quasi davon galoppiert und im Sumpf stecken geblieben. Da er nicht wie einst der Baron von Münchhausen einen Zopf besitzt, kann er sich leider nicht selbst aus der misslichen Lage befreien. Allerdings könnte er trefflich mit dem Lügenbaron konkurrieren, wenn er sich in Statistiken und Studien verliert, die er im Eifer der Dringlichkeit selbst erfunden hat.

Jetzt sind nicht alle Migranten Flüchtlinge und verschwindend wenige davon Terroristen, doch bekanntlich ist es so, wenn man mit Kanonen auf Spatzen schießt, trifft man mindestens die Balkonpflanzen des Nachbarn. Als Politiker besitzt man dann immer noch die alles entscheidende Option, einen Erfolg der durchgeführten Operation heraus zu filtern. Also der gesamte Balkon war ohnehin renovierungsbedürftig oder so…

Zwar hat bislang die reaktivierte Vorratsdatenspeicherung keinen erwähnenswerten Erfolg zu verzeichnen, doch nach der Logik des Bundesinnenministers ist es dennoch ein unerlässlicher Schritt zu höherer Sicherheit. Man zerschmettert auf diese Weise nicht nur die Balkonpflanzen, sondern zukünftig auch noch das einzig verbliebene Urlaubsziel des vorsichtigen Biodeutschen, da schließlich die restliche Welt komplett durch Terroristen kontaminiert ist. Und die Spatzen pfeifen es schließlich von den Dächern…

Das Schweigen der Lämmer soll nach den Vorstellungen des Bundesinnenministers zumindest in der Ärzteschaft gebrochen werden, da schließlich jene Psychopathen, welche sich verschreibungspflichtig in die Luft sprengen, zuvor redselig dem Mediziner ihres Vertrauens offenbart haben sollen. Ritalin wird zum Indiz für Terrorgefahr. Geheimnisse dürfen zukünftig nur noch die Verhandlungspartner von transatlantischen Freihandelsabkommen besitzen. Und kaum nachdem Thomas De Maizere von diesem Irrwitz überzeugt werden konnte und die Ärzte weiterhin schweigen dürfen, finden seine Parteikollegen eben die Burka als potentiell so gefährlich, dass nicht einmal der Kampfmittelräumdienst hierbei helfen könnte.

Ist eine Abschiebungshaft für straffällig gewordene Ausländer nicht längst im Ausländerrecht etabliert? Weshalb will der Bundesinnenminister das Rad neu erfinden? Würde es nicht genügen, wenn die Behörden ihre Arbeit gewissenhaft erledigen würden?

Und letztendlich bezeichnet man mit der Farbe Braun auch eine politische Gesinnung, die immer dann entsteht, wenn man zu viele Farben miteinander mischt.

 

 

 

Share Button