Schlagwort-Archive: Lothar Schulte

Das Heulen der Nazi- Wölfe…

Share Button

…ist die inoffizielle Fortsetzung des legendären Blogartikels eines gewissen Lothar Schulte. Dieser trägt den Titel “Die stummen Schreie der Lämmer“, was wohl mehr oder weniger unbeabsichtigt eine Analogie zur Ekel- Thriller Reihe um Psychopath Hannibal Lector zu begreifen sein soll.

Immerhin wurde der Ekel- Faktor erreicht, da ja offensichtlich Asylbewerber im Raum Kleve mehrere Kinder entführt und vergewaltigt haben sollen.

Vor paar Wochen habe ich über die Angst der Schulbehörde aus Kleve/NRW berichtet, wo die Schulleitung Kinder und Eltern warnten, wobei ich dato damals nicht wusste, was der wirkliche Grund des Brandbriefes war.

Nun, nichts ist so fein gesponnen, dass die Wahrheit sich unterdrücken lässt! Zum Glück hat mir ein Whistleblower aus der medizinischen OP Abteilung aus Kleve folgendes mitgeteilt, wobei diese Informationen unter ärztliche Schweigepflicht stehen und man wird unter Androhung des  Arbeitsplatzverlustes zum Maulkorberlass gezwungen. Dies trifft auf Polizei, Ärzte, Sanitätskräfte, kommunale Politiker und die örtliche Presse bzw. Medien zu. Also – brutales Stillschweigen!

In einem relativen kurzen Zeitraum, sind fünf Mädchen zwischen acht und zehn Jahren auf dem Schulweg brutal entführt und vergewaltigt worden und mussten mit schweren Verletzungen in die OP des Krankenhauses Kleve eingeliefert werden. Zur Zeit werden diese Mädchen abgeschottet und sind in psychiatrische Behandlung.

Über die Vergewaltigungen an Erwachsenen will ich erst gar nicht schreiben, weil mein Schwerpunkt die Schulkinder sind. Die Frage aller Fragen ist doch DIE, warum darf die Öffentlichkeit dieses nicht erfahren? Weshalb wird dieses nicht berichtet. Für die Schlafschafe müssen diese “Flüchtlinge” nur ganz lieb sein, wobei die Dunkeldeutschen die ganz gefährlichen sind. Resümee des Verbrechens, wenn bestimmte Gruppen schwere Straftaten begehen, so werden diese Verbrechen einfach auf Kommando ausgeblendet und wer redet – der fliegt. Willkommen in der US-BRD Diktatur!! Bitte um Verbreitung!

lotharschulte

 

Eigentlich würde keine Redaktion der hiesigen Lügenpresse ein solches Ereignis ignorieren, dennoch sucht man vergeblich nach diesem durchaus grausamen Vorfall in den Mainstreammedien. Sogar die Bildzeitung, die selbst das betagte Sex- Leben eines Walter Freiwalds für Berichtens wert erachtet, berichtet nichts über die Massenvergewaltigung von Kindern in Kleve. Dafür gibt es jedoch andere, seriöse Nachrichten- Portale, die diesen brisanten Fall aufgreifen. Dazu gehört naturgemäß der Netzplanet, ein etabliertes Online- Portal für Rassismus und Rechtspopulismus. Der Artikel des Autors Lothar Harold Schulte wird unverändert übernommen und als Quelle genannt.  Auch die Morgenzeitung übernimmt den Artikel.

Es muss also etwas an der Geschichte dran sein. Schließlich zählen ja jene WordPress- Blogs ohne Impressum nicht zur Lügenpresse, sondern verkünden die ungeschminkte Wahrheit. Dennoch verzichtet der Autor auf nachvollziehbare Fakten, führt jedoch einen ominösen Whistleblower an. Seit Edward Snowden wissen wir ja schließlich, dass die X- Akten wieder geöffnet worden sind. Als Beweis verweist der Autor immer wieder auf ein Schreiben der Schulbehörde von Kleve.

konrad-adenauer-gym

Genau genommen stammt dieses Schreiben vom Konrad- Adenauer- Gymnasium in Kleve und schürt absurde Ängste wegen Flüchtlingen. Dennoch ist ein Zusammenhang zu den genannten Vergewaltigungen an mehreren Kindern nicht nachvollziehbar. Eine Anfrage an die Schulleitung wurde dennoch gestellt, ob das Schreiben echt ist. Allerdings gibt es zu diesen Veröffentlichungen im Internet ein Statement der Polizei Kleve. Als ich das Statement der Polizei als Kommentar unter die Artikel von Lothar Schulte und Netzplanet setzte, wurden auf beiden Plattformen meine Kommentare zügig gelöscht. Das soll nur am Rande ewähnt sein, denn aus der rechten Ecke tönen ja gerne Zensurvorwürfe, wenn auf anderen Online- Präsenzen deren beleidigende oder gar strafrelevanten Kommentare gelöscht werden.

polizei_kleve

 

Wer ist dieser Lothar Harold Schulte?

Sollte es sich beim Autor tatsächlich um jenen Lothar Harold Schulte handeln, wovon wegen des Inhalts durchaus ausgegangen werden darf, ist dieser kein unbeschriebenes Blatt.

Bereits 1979 berichtete der Spiegel über einen Neo- Nazi- Prozess, wo dieser Herr Schulte eine tragende Rolle spielte (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39909558.html). Ein Überfall auf die Wentorfer Bismarck-Kaserne wurde ihm zur Last gelegt, bei welchem er zusammen mit einem Komplizen einem Unteroffizier ein Schnellfeuergewehr entwendete. Anschließend begang die rechtsradikale Terrorzelle mehrere Raubüberfälle. Schulte wurde rechtskräftig verurteilt. Dieser Herr Schulte ist tief in der Neo- Nazi- Szene verwurzelt, sodenn der Autor dieser Identität tatsächlich entsprechen sollte…

Noch 2 Beweis- Screenshots:

lotharschulte3lotharschulte2

Unter Herrn Schulte’s Beitrag  habe ich meinen Kommentar erneut verfasst und er wurde bereits zum 2. Mal entfernt. (Update) Meine Kommentare wurden nach einiger Verzögerung doch noch freigeschaltet.

Ich wundere mich aber schon, dass die Ermittlungsbehörden so zäh sind. Eigentlich müsste dieser Artikel längst gelöscht worden sein…

Share Button